Treffen mit der Oberbürgermeisterin

Als „Botschafter der Stadt Eisenach“ unterwegs

2016  OB

Foto Stadtverwaltung

Die Eisenacher Gästeführer trafen sich am Mittwoch im Rathaus zum traditionellen Jahresgespräch mit der Oberbürgermeisterin Katja Wolf. „Ich begrüße Sie als den versammelten Charme Eisenachs“, meinte die Oberbürgermeisterin eingangs und brachte ihre Freude und Dankbarkeit zum Ausdruck. „Die Rückmeldungen vieler Gäste, die an den vielfältigen Stadtführungen teilnehmen, sind durchweg positiv“, weiß Katja Wolf. Als Botschafter der Stadt vermitteln die Gästeführer stets auch die Schönheit und Einmaligkeit Eisenachs. Sie dankte den Stadtführern für ihr Engagement, ihre Kreativität und ihre besondere Leidenschaft, den Gästen die liebenswerte Stadt nahe zu bringen.

Über die anstehenden baulichen Vorhaben vor dem Reformationsjahr informierte Amtsleiter für Tiefbau und Grünflächen, Bolko Schumann. Mit der Umsetzung des Mobilitätskonzeptes in der Stadt wird es neben neuen öffentlichen Toiletten auch neue und verbesserte Parkmöglichkeiten geben. Ziel ist, die touristische Infrastruktur weiter zu verbessern.

Amtsleiter Dr. Reinhold Brunner, federführend für die Vorbereitungen des Reformationsjubiläums und den 117. Deutschen Wandertag 2017, informierte die Stadtführer über das Rahmenprogramm und die zahlreichen begleitenden Aktionen. Bereits im November dieses Jahres wird der Reigen der Veranstaltungen und Feiern mit der zentrale Eröffnungsveranstaltung des Freistaates in Eisenach beginnen.

Im lockeren Gespräch mit der Oberbürgermeisterin und den Vertretern der Stadt konnten die Gästeführer ihre Fragen stellen, Probleme ansprechen und Anregungen geben.

Die Oberbürgermeisterin warb für Verständnis, dass in den kommenden Monaten Eisenach von zahlreichen Baustellen geprägt sein wird, beispielsweise in der Bahnhofstraße, auf dem künftigen ZOB und in der Wydenbrugkstraße, wo bald die Bauarbeiten beginnen.

Artikel: Silvia Rost, Pressestelle, Stadtverwaltung Eisenach

 Vielen Dank für die Einladung und die Anerkennung unserer Arbeit! Wir freuen uns schon sehr darauf, dass wir unseren Gästen ein immer schöner werdendes Eisenach präsentieren können.